Kostenloser Versand und Rückversand
ab 80 EUR PER DPD (FESTLAND DE)
Qualität und Service seit 1902
Tel. Beratung & Bestellung:
+49 (0)40 413 49 85-18

PROPHYLAXE FÜR DIABETIKER: SENSITIVE SCHUHE BEI SCHOCKMANN

Wenn die Haut an den Füßen aufgrund von Diabetes gestresst, trocken und besonders empfindlich ist, ist normales Schuhwerk oft nicht empfehlenswert. Bei Schockmann Schuhe haben wir viel Erfahrung mit der Beratung bei leichten Formen von Diabetes. Sensitive, antibakteriell wirkende Innenfutter ohne Druckstellen und natürlich eine perfekte Passform beugen Verletzungen und ihren oft schwerwiegenden Folgen vor.

 

Wenn die Haut an den Füßen aufgrund von Diabetes gestresst, trocken und besonders empfindlich ist, ist normales Schuhwerk oft nicht empfehlenswert. Bei Schockmann Schuhe haben wir viel Erfahrung mit der Beratung bei leichten Formen von Diabetes. Sensitive, antibakteriell wirkende Innenfutter ohne Druckstellen und natürlich eine perfekte Passform beugen Verletzungen und ihren oft schwerwiegenden Folgen vor.  

Schockmann Rückenschonend

Warum benötigt man Diabertikerschuhe?

Diabetiker benötigen oftmals spezielle Schuhe, da bei diabetischen Füßen aus jeder noch so kleinen Verletzung ein chronisches, diabetisches Fußgeschwür werden kann, welches womöglich operativ behandelt werden muss. Dazu reicht oft schon das Anstoßen der Zehenspitzen im Schuh oder ein Stoß gegen eine Kante. Ein idealer Schuh für Diabetiker muss gleichzeitig Fußraum und Schutz bieten. Diabetiker sollten daher bequeme, weite und weiche Schuhe aus Leder oder natürlichen Materialien tragen, in denen die Füße wenig schwitzen. Eine weiche Vorderkappe verhindert Druckstellen. Das diabetische Fußsyndrom verlangt zudem eine perfekte Passform, eine besondere Sohle und eine weite Schaftöffnung, die ein sehr leichtes An- und Ausziehen erlaubt.

 

 

Wie sind Diabetikerschuhe verarbeitet?

Diabetikerschuhe sind einfach eine Wohltat. Sie sind die sanfte und ganz natürliche Wahl, wenn die Haut an den Füßen durch Diabetes ausgetrocknet und gestresst ist. Um die empfindlichen Füße so wenig wie möglich zu belasten, zeichnen sich Schuhe für Diabetiker durch möglichst nahtfrei verarbeitetes, weiches Material aus. Es entstehen keine Druckstellen und die empfindliche, trockene Fußhaut wird nicht gereizt. Das glatte und ebenfalls reizarme Futter eines Diabetikerschuhs besteht oft aus vegetabil gegerbtem Leder ohne Schadstoffe. Die Schuhe von Ganter Sensitiv bieten sogar ein antibakteriell wirkendes und abwaschbares Innenfutter, das Feuchtigkeit optimal absorbiert und extraweich gepolstert ist.

Welche Sohle eignet sich bei Diabetikerschuhen?

Diabetikerschuhe sollen dem Fuß ein natürliches und reibungsarmes Abrollen ermöglichen. Das tun sie durch eine weiche, aber sehr stabile und versteifte Laufsohle. Der Fuß wird bewusst unbeweglich gehalten und schmerzhafte Bewegungen der betroffenen Gelenke werden stark reduziert. Reibung findet kaum statt. Das Abrollen erfolgt über die Sohlen- und Absatzrollen. Eine Ballenrolle entlastet in der Vorwärtsbewegung die Zehengrundgelenke und Mittelfußköpfchen. Dies erleichtert den Abrollvorgang und reduziert Schmerzen in der Vorwärtsbewegung. Eine Mittelfußrolle der Diabetikerschuhe erleichtert die Abwicklung der Gangphase und entlastet primär das obere Sprunggelenk durch Versetzung des Scheitelpunktes. Außerdem entlastet sie den Mittelfuß. Für die Ballen- und Mittelfußrolle ist die Kombination mit Einlagen empfehlenswert.

Welche Einlagen passen bei Diabetikerschuhen

Selbstverständlich verfügen Schuhe für Diabetiker über ein Wechselfußbett, sodass Sie den Komfort mit persönlichen Einlagen optimieren können. Die Einlagen müssen eine optimale Bettung und Druckentlastung bieten, da sie bei Diabetikern die meist nicht vorhandene Gewebeschicht an der Fußsohle ersetzen. Optimal für den diabetischen Fuß sind Einlagen, die aus mindestens drei verschiedenen Polsterschichten in verschiedenen Härten bestehen und eine Dicke von ca. 1 cm aufweisen. Die Polster werden so geschichtet, dass der Fuß auf einer hygienischen, abwaschbaren Oberfläche liegt. Fuß, Schuh und Einlage bilden eine Komfortharmonie, die nicht gestört werden sollte. Aus diesem Grund sollten Diabetiker ihre Schuhe täglich vor der Benutzung mit der Hand auf Unebenheiten oder Steinchen kontrollieren.

Schuhe für Diabetiker bei Schockmann Schuhe

Schockmann empfiehlt Diabetikern Schuhe z.B. von Ganter Sensitiv, FinnComfort oder Natural Feet.
Lassen Sie sich bei Schockmann in einer der Filialen oder unter +49 (0)40 413 49 85-18 professionell zur richtigen Weite, den richtigen Materialien und einem ideal zu Ihren Füßen passenden Leisten beraten und finden Sie mit uns den perfekten Diabetikerschuh!

In jedem Fall müssen Diabetiker ihre Schuhe sorgfältig probieren und aussuchen und die Auswahl final mit ihrem Arzt besprechen.

 

 

Schockmann Rückenschonend

Warum benötigt man Diabertikerschuhe

Diabetiker benötigen oftmals spezielle Schuhe, da bei diabetischen Füßen aus jeder noch so kleinen Verletzung ein chronisches, diabetisches Fußgeschwür werden kann, welches womöglich operativ behandelt werden muss. Dazu reicht oft schon das Anstoßen der Zehenspitzen im Schuh oder ein Stoß gegen eine Kante. Ein idealer Schuh für Diabetiker muss gleichzeitig Fußraum und Schutz bieten. Diabetiker sollten daher bequeme, weite und weiche Schuhe aus Leder oder natürlichen Materialien tragen, in denen die Füße wenig schwitzen. Eine weiche Vorderkappe verhindert Druckstellen. Das diabetische Fußsyndrom verlangt zudem eine perfekte Passform, eine besondere Sohle und eine weite Schaftöffnung, die ein sehr leichtes An- und Ausziehen erlaubt. 

Wie sind Diabetikerschuhe verarbeitet? 

Diabetikerschuhe sind einfach eine Wohltat. Sie sind die sanfte und ganz natürliche Wahl, wenn die Haut an den Füßen durch Diabetes ausgetrocknet und gestresst ist. Um die empfindlichen Füße so wenig wie möglich zu belasten, zeichnen sich Schuhe für Diabetiker durch möglichst nahtfrei verarbeitetes, weiches Material aus. Es entstehen keine Druckstellen und die empfindliche, trockene Fußhaut wird nicht gereizt. Das glatte und ebenfalls reizarme Futter eines Diabetikerschuhs besteht oft aus vegetabil gegerbtem Leder ohne Schadstoffe. Die Schuhe von Ganter Sensitiv bieten sogar ein antibakteriell wirkendes und abwaschbares Innenfutter, das Feuchtigkeit optimal absorbiert und extraweich gepolstert ist. 

Welche Sohle eignet sich bei Diabetikerschuhen

Diabetikerschuhe sollen dem Fuß ein natürliches und reibungsarmes Abrollen ermöglichen. Das tun sie durch eine weiche, aber sehr stabile und versteifte Laufsohle. Der Fuß wird bewusst unbeweglich gehalten und schmerzhafte Bewegungen der betroffenen Gelenke werden stark reduziert. Reibung findet kaum statt. Das Abrollen erfolgt über die Sohlen- und Absatzrollen. Eine Ballenrolle entlastet in der Vorwärtsbewegung die Zehengrundgelenke und Mittelfußköpfchen. Dies erleichtert den Abrollvorgang und reduziert Schmerzen in der Vorwärtsbewegung. Eine Mittelfußrolle der Diabetikerschuhe erleichtert die Abwicklung der Gangphase und entlastet primär das obere Sprunggelenk durch Versetzung des Scheitelpunktes. Außerdem entlastet sie den Mittelfuß. Für die Ballen- und Mittelfußrolle ist die Kombination mit Einlagen empfehlenswert.

Welche Einlagen passen bei Diabetikerschuhen

Selbstverständlich verfügen Schuhe für Diabetiker über ein Wechselfußbett, sodass Sie den Komfort mit persönlichen Einlagen optimieren können. Die Einlagen müssen eine optimale Bettung und Druckentlastung bieten, da sie bei Diabetikern die meist nicht vorhandene Gewebeschicht an der Fußsohle ersetzen. Optimal für den diabetischen Fuß sind Einlagen, die aus mindestens drei verschiedenen Polsterschichten in verschiedenen Härten bestehen und eine Dicke von ca. 1 cm aufweisen. Die Polster werden so geschichtet, dass der Fuß auf einer hygienischen, abwaschbaren Oberfläche liegt. Fuß, Schuh und Einlage bilden eine Komfortharmonie, die nicht gestört werden sollte. Aus diesem Grund sollten Diabetiker ihre Schuhe täglich vor der Benutzung mit der Hand auf Unebenheiten oder Steinchen kontrollieren.

Schuhe für Diabetiker bei Schockmann Schuhe 

Schockmann empfiehlt Diabetikern Schuhe z.B. von Ganter Sensitiv, FinnComfort oder Natural Feet.
Lassen Sie sich bei Schockmann in einer der Filialen oder unter +49 (0)40 413 49 85-18 professionell zur richtigen Weite, den richtigen Materialien und einem ideal zu Ihren Füßen passenden Leisten beraten und finden Sie mit uns den perfekten Diabetikerschuh!

In jedem Fall müssen Diabetiker ihre Schuhe sorgfältig probieren und aussuchen und die Auswahl final mit ihrem Arzt besprechen.