Kostenloser Versand und Rückversand
ab 80 EUR INNERHALB DEUTSCHLANDS
Qualität und Service seit 1902
Tel. Beratung & Bestellung:
+49 (0)40 413 49 85-18

Die Zeit für wasserdichte Schuhe!

Wenig Tageslicht, dafür umso mehr Niederschlag: Besonders im Winter brauchen wir wasserdichte, wasserfeste oder wasserabweisende Schuhe, um mit trockenen und warmen Füßen durch die Erkältungszeit zu kommen. Vielleicht fragen Sie sich nun, wo da eigentlich der Unterschied liegt in den verschiedenen Schuhmodellen? Aus diesem Grund schauen wir uns die verschiedenen Varianten hier einmal genauer an und finden heraus, was wasserdichte, wasserfeste oder wasserabweisende Schuhe zu bieten haben.

Wasserdichte Schuhe: Viel mehr als nur der Gummistiefel

Wasserdichte Schuhe halten Feuchtigkeit zuverlässig und vollständig ab. Natürlich fallen uns dabei zuerst Gummistiefel ein, mit denen wir als Kinder viele Sprünge in Pfützen gewagt haben. Für Erwachsene gibt es zum Glück hochwertige Modelle wasserdichter Schuhe von Aigle, die aktive Sohlen und gute Fußbettungen aufweisen. Damit sind Sie ermüdungsarm und trocken unterwegs, auch wenn es einmal bei Regen quer durch den Wald geht. Bei wasserdichten Schuhen gibt es eine Vielzahl an möglichen Materialien. Laut der europäischen Norm EN 343 ist ein Material mit einer Wassersäule ab 800 mm H2O wasserdicht. Dazu gehören die sogenannten Tex-Materialien.

Tex-Materialien für wasserdichte Schuhe

Zu den Tex-Materialien gehören Goretex und Sympatex. Sie sorgen dafür, dass Schuhe wasserdicht sind. Goretex ist aus mehreren hauchdünnen Membranen gefertigt. Folie um Folie mit mikroskopisch kleinen Poren werden in einem aufwendigen Verfahren verarbeitet. Die Folien halten Regen und Nässe zuverlässig draußen, während die Poren den Fuß atmen lassen und die körpereigene Feuchtigkeit nach draußen leiten. Winddichte, atmungsaktive und wasserdichte Schuhe mit Goretex finden Sie zum Beispiel von Meindl oder der modernen Laufschuhmarke ON.

Sympatex ist wie Goretex ein eingetragenes Warenzeichen. Seine Funktion basiert auf einem physikalisch-chemischen Prinzip, bei dem Körperfeuchtigkeit aufgenommen und nach außen abgegeben wird. Je höher die körperliche Aktivität ist, desto besser funktioniert das Material der wasserdichten Schuhe. Kombiniert mit einer wasserfesten Oberfläche macht eine Sympatex-Membran einen Schuh wind- und wasserdicht und sorgt für ein gutes Fußklima. Viele Schuhe im Schockmann Sortiment bieten diese Vorteile, z.B. bei der Marke FinnComfort. Übrigens: Damit Schuhe wirklich wasserdicht sind, müssen die Nähte verschweißt sein. Wasser hat bekanntlich einen kleinen Kopf und dringt durch jedes noch so kleine Loch. 

Wasserfeste Schuhe schützen vor nassen Überraschungen

Der Begriff wasserfest wird gleichbedeutend mit wasserresistent verwendet und bedeutet, dass Nässe eine gewisse Zeit lang abgehalten werden kann. Wasserresistente oder wasserfeste Schuhe garantieren jedoch nie einen vollkommenen Schutz vor nassen Füßen. Während ein wasserdichtes Material wie Goretex eine vollkommen dichte Barriere gegen Wasser bietet, ist ein wasserfestes Material nur so dicht, dass Wasser es schwer hat, durchzudringen. Der entscheidende Unterschied ist also, dass die Füße in wasserfesten Schuhen letztendlich doch nass werden können. Zum Beispiel hält hochwertiges und gut gefettetes Leder Ihre Füße lange trocken und schützt auch eine gute Weile bei Regen und Schnee. Es ist je nach Qualität und Zustand lange undurchlässig für Wasser, dennoch ist es atmungsaktiv und ausreichend durchlässig für Luft. Bei Schockmann Schuhe finden Sie ausgesuchte Marken “Made in Germany”, die hochwertige Ledersorten verarbeiten. Aber auch die robusten und wasserfesten Schuhe von Blundstone und Blue Heeler überzeugen durch ihr extrem robustes Leder.

Wasserabweisende Schuhe bleiben in Form

Wasserabweisende Schuhe unterscheiden sich von wasserfesten Schuhen vor allem dadurch, dass sie im Ernstfall schneller durchnässen. Das liegt in erster Linie an dem weniger robusten Leder, das bei diesen Modellen eher für schicke Designs und ein leichtes Tragegefühl gedacht ist. Mit der richtigen Pflege und Imprägnierung verzeihen wasserabweisende Schuhe aber auch einen kurzen Schauer. Moderne Sprays und Pflegecremes verleihen beispielsweise auch Verloursleder eine gewisse wasserabweisende Funktion und schützen Füße und Schuh. Abschließend kann man die drei Begriffe wunderbar mit einer Uhr vergleichen. Eine wasserdichte Uhr begleitet auf Tauchgänge, eine wasserfeste Uhr kann beim Baden auch einmal untergehen und eine wasserabweisende Uhr verzeiht Spritzwasser. 

Bei Schockmann Schuhe finden Sie das richtige Modell für Ihre Ansprüche und erhalten wichtige Tipps zu Pflege und Trageroutine. Denn wer lange Freude an seinen wasserdichten, wasserfesten oder wasserabweisenden Schuhen haben möchte, sollte sie pfleglich behandeln. 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.